Herzlich Willkommen auf RHGweb.de

Sie sind hier: http://www.RHGweb.de <- Diese Adresse sollten Sie sich als Lesezeichen setzen.

Hier entsteht eine Internetseite von einem Bürger aus Reinhardshagen für Bürger aus Reinhardshagen und alle anderen Menschen, die sich für die Geschehnisse in der hessischen Wesergemeinde am Rand des Reinhardswaldes interessieren. Diese Seite wird nicht kommunal gesteuert und nicht parteipolitisch missbraucht.


Foto: © 2012 Leon Geselka

Nicht wundern... Das hier ist zur Zeit so etwas wie ein Weblog, ein Blog halt. Was mir so einfällt hänge ich oben an, die älteren Einträge rutschen nach unten. Genauso wie ich das hier gerade mache, einfach mit dem Texteditor in HTML -reinhacken-, so habe ich auch damals die erste Version von reinhardshagen.de begonnen. Das hat damals schon Spaß gemacht. ;-)

Auf dieser Seite werde ich (Michael Geselka) eine neue Webseite entwickeln. Wenn Sie mögen können Sie zusehen. Alles auf dieser Seite werde ich später in einem Blog weiterhin veröffentlicht lassen. Das Seite wird wahrscheinlich blog.rhgweb.de heißen, vielleicht auch rhgblog.de, mal sehen...

Was hier noch folgt:

Ein neues Logo ist schon mal da...

Dienstag, 15, April 2014, 12.11 Uhr
Ich freue mich heute den ersten "publizierbaren" Entwurf eines neuen Logos für das neue Webseiten-Projekt RHGweb.de vorstellen zu dürfen. Hier ist es:

RHGweb.de-Logo

Die Idee zum Logo ist bei einem Fotoausflug entstanden (siehe Bild oben). Was im Logo dem Betrachter mitgegeben werden sollte: Natur, Wald, Weserbergland, zwei Dörfer in einer Gemeinde und der Name des neuen Projektes natürlich.

Keine Zeit für neue Info...

Donnerstag, 11. Juli 2013, 22.46 Uhr
Es wird Zeit, dass es wieder aktuelle und ansprechende Informationen im Internet über Reinhardshagen und die Region gibt. Leider steht die Informationsverteilung in unserem Bereich des Wesertals ja seit einigen Tagen still. Eine neue Webseite zu bauen ist nicht ganz leicht, aber sie aktuell und interessant für eine große Zielgruppe zu gestalten ist eine Herausforderung. Wo sind z.B. die Termine für die Abfallentsorgung geblieben?
Ich habe sie seit Anfang des Jahres auf der alten Webseite der Gemeinde Reinhardshagen nicht aktualisiert. Deswegen fällt es ja auch nicht weiter auf, dass sie auf der neuen Seite nicht mehr stehen. Haha. Tja, kopieren und einfügen hätte da ja auch nicht funktioniert ;-).

In bin mir sicher, dass in Kürze wieder gewohnte Infos hier abzurufen sein werden. Es wäre ein einfaches das Müllkalender-Modul zu aktivieren, welches ich vor einigen Jahren programmiert habe und für das es anscheinend kein Typo3-Ersatz in Klicki-Bunti-Technik gibt (zur Erklärung: Typo3 ist ein Redaktionssystem mit dem man tolle Webseiten herstellen und verwalten kann, wenn man ein Gefühl für Grafik hat und in der Lage ist die Technik entsprechend einzusetzen! Es gibt leider auch Webseiten, da überlegen Sie für welches Ausgabegerät diese Seite optimiert sein mag. Wenn Sie dann alle Geräte ausprobiert haben und die Seite sieht auf allen Geräten einfach nur Sch..... aus ist wohl irgendwo etwas schief gelaufen. Haha -> ROFL) Aber ich möchte gerne der Reihe nach vorgehen. Erstmal wird hier das neue RHGweb.de-Logo präsentiert, dann gibt es das Seitendesign und dann kommt neue Info über aktuelle Themen und Veranstaltungen in Reinhardshagen. Über das neue Logo habe ich lange nachgedacht. Seitdem ich mit meinen Kindern eine Fotoshooting-Radtour unternommen hatte und das Bild oben entstanden ist, war die Sache klar. Mehr gibt es demnächst hier...

Erstmal noch aktuelle Info in Kurzform (ganz ohne geht es nun doch nicht):

Am Sonntag, den 14. Juli 2013 ist "Big Jump" in Hann. Münden. Mehr Infos gibt es auf der Webseite der Stadt Hann. Münden
Der Feuerwehrverein Vaake nimmt mit vier Teilnehmern an diesem Tag (dem Europäischen Flußbadetag) teil. Das Motto: Für die Natur. Gegen die Weserversalzung und für besseren Hochwasserschutz.

Einsatz Feuerwehr Reinhardshagen: Baum auf Fahrbahn L 3229 am 08. Juli 2013

Den ersten "1. Preis" beim Wettbewerb für die "Bürgerfreundlichste Kommune in Hessen" bekam Reinhardshagen am 11. Dezember 2002

Donnerstag, 04. Juli 2013, 15.19 Uhr
Am Mittwoch, den 11. Dezember 2002 wurde die Gemeinde Reinhardshagen in einen der historischen Sääle des Stadtschlosses in Wiesbaden (dem Sitz des Hessischen Landtages) eingeladen. Es gab mehrere Kategorien, die für die Preise vorgesehen waren. Kommunen unter 10.000 Einwohnern, Kommunen mit 10000-25000 Einwohnern und mehr als 25000 Einwohnern. In der 1. Kategorie bekam die Gemeinde Reinhardshagen den 1. Preis verliehen. Nur Minuten nach der Preisverleihung wurde das Procedere in der Hessenschau thematisiert.

Preisträger Hessischer Internetpreis für Kommunen 2002

Krawatte, Hemd und Anzug passen dem RHGwebmaster heute immer noch! Oberlippenbärte sind heute (zur Zeit) nicht modern ;-)

Verweise zur Preisverleihung 2003:
http://www.mmi-hessen.de/dynasite.cfm-dssid=104&dsmid=3509.htm
http://www.innovativeverwaltung.de/Thema/209/2512/Hessen-Internetauftritte-der-Kommunen-im-Urteil-der-Buerger.html

Hier ist zur Preisverleihung 2003 folgendes zu lesen: http://www.kommune21.de/meldung_2839_Internetpreise+f%C3%BCr+Kommunen.html

Hessen: Internetpreise für Kommunen
[17.12.2003] Das Land Hessen und die Deutsche Telekom AG haben die Kommunen Reinhardshagen, Friedrichsdorf und Wiesbaden für die Bürgerfreundlichkeit ihrer Websites ausgezeichnet.

Die hessische Landesregierung und die Deutsche Telekom haben in Wiesbaden die Preisträger des Wettbewerbs "Hessische Kommunen im Internet" gekürt. Der Wettbewerb würdigt das Engagement hessischer Kommunen, die mit innovativen Ideen den Bau des digitalen Rathauses vorantreiben. Die Gemeinde Reinhardshagen wurde als bürgerfreundlichste Online-Kommune Hessens in der Kategorie unter 10.000 Einwohner ausgezeichnet. Bei den Bürgern kam insbesondere der Service einer kostenlosen e-Mail-Adresse gut an. Mit dem Angebot von Online-Foren holte sich Friedrichsdorf in der Kategorie 10.000 - 50.000 Einwohner den Sieg. Die Landeshauptstadt Wiesbaden überzeugte mit ihrem umfassenden Webangebot in der Kategorie über 50.000 Einwohner. Knapp 11.000 hessische Bürgerinnen und Bürger hatten sich an der Aktion beteiligt und die Internetauftritte ihrer Stadt, ihrer Gemeinde oder ihres Landkreises unter dem Aspekt "Bürgerfreundlichkeit" über die Internetseite www.meinekommune.de online beurteilt. ()

Die Idee der Reinhardshagen-E-Mailadresse wurde schließlich vor kurzem in pompösem "Wir machen das jetzt anders-Vorgehen" eingestampft. Zu diesem Thema gibt es hier aber später noch mehr zu lesen.

Es war genial: Eine Woche auf Einladung des Innenministeriums die Webseite von Reinhardshagen auf der CeBIT 2004 in Hannover präsentieren

Donnerstag, 04. Juli 2013, 10.18 Uhr
Nach dem "Internetpreis für Hessische Kommunen" im Jahr 2002 und 2003 hat sich das Innenministerium Hessen entschlossen auf dem Stand des Landes Hessen die Internet-Preisträger mit vorbildlichem Charakter zu präsentieren. Als Vertreter von Reinhardshagen durfte ich vom 18.-24.03.2004 auf dem Hessen-Stand anwesend sein. Für sieben Tage mit Business-Outfit ausgestattet haben wir mit Volker Bouffier als "Chef" des Standes (damals noch als Innenminister von Hessen) während der Öffnungszeit die Menschen informiert und Abends die Standpartys genießen dürfen. Es war eine tolle Erfahrung und eine geniale Woche, die auch nach fast 10 Jahren immer noch in sehr guter Erinnerung geblieben ist.

Die Reinhardshagen-Webseite wurde zwischen dem Statistischen Landesamt Hessen und dem Hessischen Justizministerium (hier wurde gerade die Einführung und Funktionsweise der Fußfessel in Hessen präsentiert) dargestellt. Leider waren damals noch keine Foto-Handys modern und das fotografieren nur für Zertifizierte zugelassen. Ich habe nur wenige Bilder, zeige hier später aber noch einige.

Während der Woche auf dem CeBIT-Stand wurden sogenante moderierte Round-Table-Gespräche durchgeführt. Die Internet-Vorzeigeprojekte in Hessen waren am 23.03.2004 um 14 Uhr an der Reihe. Im Gegensatz zu den von den Städten Wiesbaden und Friedrichsdorf und vom Land Hessen in "Lohn und Brot" stehenden Damen durfte ich als ehrenamtlicher Entwickler meine Erfahrungen darstellen und entsprechend vor dem Messepublikum Erfahrungen und Zukunftsperspektiven darstellen.

Öffentlicher Roundtable: Bürgerfreundlichkeit und kommunale Webauftritte
- Hanne Graf, Projektleiterin Internet der Stadt Wiesbaden
- Heike Kiffer, Internetbeauftragte der Stadt Friedrichsdorf
- Michael Geselka, Webmaster Internetauftritt der Gemeinde Reinhardshagen
- Gabriele Medewisch, Leiterin Hessen IT, Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung

Noch heute findet man Informationen von damals im Netz:
http://www.hessen-it.de/dynasite.cfm?dsmid=13679&newsid=72&dsnocache=0
http://www.innovations-report.de/html/berichte/cebit_2004/bericht-26883.html

Eintrittskarte CeBIT 2004

Gestern sagt jemand zu mir: "Weißt Du was auf Deiner Seite fehlt? CSS und eine Kommentarfunktion!"

Donnerstag, 04. Juli 2013, 09.22 Uhr
Ja, ist klar, kommt noch. Jetzt erst mal noch ein bisschen wie das vor 15 Jahren noch Trend war ;-)

Zugriffe auf rhgweb.de

Mittwoch, 03. Juli 2013, 00.08 Uhr
Hey, knapp über 400 Zugriffe am "Tag 1", der Tag nach "Tag 0" (Tag null)... Das freut mich. Es werden bestimmt mehr.

Webcam für Reinhardshagen - Vorstellung beim Gemeindevorstand am 21. Mai 2002

Dienstag, 02. Juli 2013, 21.54 Uhr
Hier wird die weiter unten angesprochene PowerPoint-Präsentation vom 21. Mai 2002 nachgereicht: Internetpräsentation Reinhardshagen - Anschaffung einer Webcam: Vorstellung von Konzepten zum Ausbau der Internetpräsentation von Reinhardshagen.

Reinhardshagen INTER@KTIV - So war die Sicht im Jahr 2002

Dienstag, 02. Juli 2013, 15.25 Uhr
Man versucht die PowerPoint-Präsentation für den Antrag der Webcam zu finden, da offenbart einem die Tiefe des Fileservers eine PowerPoint-Perle aus dem Jahr 2002 (der Vortrag fand am 29. Mai 2002 statt). Reinhardshagen INTER@KTIV war das Thema: Gucken Sie sich die Ideen mal an. Wie war die Vison damals? Was ist davon übrig geblieben? Wie erstellt man heute eine neue Webseite? Hier ist der Download: Reinhardshagen INTER@KTIV - Neue Kommunikationskonzepte für die Gemeinde Reinhardshagen aus dem Jahr 2002. Ich entschuldige mich bereits jetzt für die Nutzung des Reinhardshagen-Wappens. Die Nutzung wurde natürlich damals erfragt und erlaubt.

Auf Seite 5 der Präsentation sieht man übrigens die erste Version der von mir erstellten Webseite von Reinhardshagen, die am 20. Juli 2001 online ging.

Was passiert mit der Webcam?

Dienstag, 02. Juli 2013, 14.51 Uhr
Ich werde gerade gefragt, was jetzt mit der häufig aufgerufenen Webcam passiert. Die Antwort kann ich gerne veröffentlichen: Sie ist noch da und bleibt natürlich auch weiterhin bestehen. Und zwar auf dieser Webseite: http://www.RHGweb.de

Damals, vor vielen vielen Jahren ;-) (am 21. Mai 2002) habe ich einen Antrag an den Gemeindevorstand gestellt eine Webcam anzuschaffen, weil es doch eine tolle Sache für die Öffentlichkeistarbeit für Reinhardshagen wäre. Der Antrag wurde abgelehnt nachdem ich eine halbe Stunde meine Idee mit Hilfe eines PowerPoint-Vortrages dargestellt habe. Ich war enttäuscht. Man war damals noch nicht so weit, die Interessen der Internetnutzer abzuschätzen. Ich habe die Webcam schließlich für über 1000,- Euro im Jahr 2002 selbst gekauft und seitdem alle zwei Minuten das Bild aus Vaake in Richtung Veckerhagen übertragen.

Das aktuelle Webcam-Bild kann man zur Zeit hier ansehen: http://www.internetkapelle.de/?site=webcams
Achso, fast vergessen. Auf der Seite unserer Wetterstation kann man die Webcam ebenfalls finden: http://www.RHGwetter.de/

Als RHGwebmaster möchte ich Danke sagen

Dienstag, 02. Juli 2013, 13.57 Uhr
Die Arbeit als ehrenamtlicher Webmaster in der Gemeinde Reinhardshagen hat sehr viel Spaß gemacht. Toll waren die vielen Unterstützer, Befürworter, Helfer und Bekannten, und zuletzt die Besucher der Webseite reinhardshagen.de, die so viel Motivation in den vergangenen Jahren geweckt haben. webmaster@reinhardshagen.de war über ein Jahrzehnt hinaus (13 Jahre) Anlaufstelle für die Verteilung von Informationen in der Gemeinde Reinhardshagen. Bei all diesen Menschen möchte ich mich herzlich bedanken. Es war eine schöne Zeit. Danke, dass Ihr mir geholfen habt eine Vision möglich zu machen. Die Bürger von Reinhardshagen waren gemeinsam sehr erfolgreich im WWW. Nicht ohne Grund hat die Gemeinde Reinhardshagen drei Preise für die beste Internetseite einer Kommune in Hessen bekommen. ;-) Vorbildlich sagte man damals... (und was Ministerpräsident von Hessen, Volker Bouffier am 3. November 2004 bei der Preisverleihung zum ersten Preis für Reinhardshagen sagte, werde ich hier auch noch veröffentlichen).

Danke für die Hilfe, die vielen Zusendungen von Informationen, das Lob, die konstruktive Kritik, die neuen Ideen und die vielen, vielen Besuche auf www.reinhardshagen.de

Michael Geselka
bis zum 01. Juli 2013, 12.40 Uhr Webmaster der Gemeinde Reinhardshagen
seit dem 01. Juli 2013, 12.40 Uhr RHGwebmaster -> Webmaster der -eigenen- Webpräsenz zum Thema Reinhardshagen! -> Es gibt eine neue Vision :-)

Kommentar des RHGwebmasters

Es ist der 01. Juli 2013 (12.40 Uhr um genau zu sein). Eine neue Zeit beginnt. Man möge es mir verzeihen aber ich kann es einfach nicht verschweigen: ROFL
Eine zuletzt bis ins Bodenlose gefallene Motivation in Bezug auf ehrenamtliche Arbeit im WWW ist wieder da. Ich freue mich!

Ui, ohne es zu merken baue ich gerade ein BLOG... Das ist macht auch Sinn, denn es gibt sehr viel zu berichten.

Weitere Info:

Die Webseite der Ev. Kirchengemeinde Vaake erreicht man unter der Domain http://www.ev-kirche-vaake.de oder http://www.kirche-vaake.de. Durch eine historisch gewachsene Weiterleitung haben die Suchmaschinen bisher die Domain ev-kirche.vaake.de referenziert. Diese Domain ist jetzt nicht mehr existent.

Betreiber dieser Seite ist Michael Geselka
Kontakt, Impressum und alles Weitere finden Sie hier: http://www.internet-kapelle.de

Verweise:
Wetterstation Reinhardshagen
Webcam Reinhardshagen
Straßenkarte Reinhardshagen

Und natürlich ganz wichtig: Feuerwehr Reinhardshagen